EU will Energie billiger machen


Nicht nur die Verbraucher, sondern ebenfalls klagt die Industrie vermehrt über die stetig ansteigenden Strompreise, denn diese sind als Wachstumsbremse für die europäischen Unternehmen zu sehen. Die Forderungen nach preiswerterer Energie sind nun auch Thema beim Gipfel in Brüssel.

Die EU strebt eine Wende an

Um die Energie billiger machen zu können, strebt die EU nun eine Wende in der Energie- und Klimapolitik an. So soll den Staats- und Regierungschefs ein Entwurf vorgelegt werden, aus dem hervorgeht, dass günstigere Energiepreise von entscheidender Bedeutung im Erhalt von Arbeitsplätzen und zukünftigem Wachstum sind. Nur so sei es möglich, dass Unternehmen auch dauerhaft wettbewerbsfähig bleiben. Der Chef des Verbandes der europäischen Industrie, Markus Beyrer, verfasste einen Brief an den irischen Premier Enda Kenny. Darin machte er deutlich, dass europäische Unternehmen im Vergleich zu us-amerikanischen Firmen bis zu dreimal so hohe Energiepreise zahlen müssten. Aus diesem Grund sei es unbedingt notwendig, die Energiepolitik entsprechend neu auszurichten. Er sieht den Grund für die teuren Energiekosten vor allem in den erneuerbaren Energien sowie dem Zertifikaten-Handel für den Ausstoß von Kohlendioxid, der als klimaschädlich einzustufen ist.


Die Pläne für die billigere Energie

Die EU sieht in ihren Plänen vor, dass die Hilfen für die erneuerbaren Energie mehr kostenorientiert umgebaut werden sollen. Ebenfalls wird von den Mitgliedsstaaten gefordert, dass beispielsweise das Einfrieren von Steuern über einen bestimmten Zeitraum erwogen werden soll. Weiterhin wird gefordert, dass energieintensive Betriebe von den Abgaben, die der grünen Energie zukommen, auszunehmen sind. Ebenfalls sollten andere Energie-Technologien nachhaltig unterstützt werden, um die Energiepreise zu senken. Außerdem wurde eine Förderinitiative für preiswertes Schiefergas angekündigt. Allerdings warnte Claude Turmes, Energieexperte der Grünen in der EU, vor den Maßnahmen, die zu Lasten der Energiewende gehen. Wenn die Atomenergie, Schiefergas oder Energie aus Kohle in Europa zur Priorität werden würden, dann würde dies einen ganz entscheidenden Schritt zurück in die Vergangenheit darstellen.


Für diese Leistung gibt´s von uns:

0 votes, average: 0,00 out of 60 votes, average: 0,00 out of 60 votes, average: 0,00 out of 60 votes, average: 0,00 out of 60 votes, average: 0,00 out of 60 votes, average: 0,00 out of 6 (0 votes, average: 0,00 out of 6)
Loading ... Loading ...

Ähnliche Beiträge

 Was kostet Licht?
 Warum eigentlich die Zeitumstellung?
 Festgeld
 Spam und Viren als persönliche Reputations-Killer
 Strom sparen – gewusst wie

Kommentieren