Krankentagegeld Versicherungen


Das Krankentagegeld ist eine private Zusatzversicherung, die im Krankheitsfall Einkommensverluste ausgleichen soll und damit den Lebensstandard sichert.

Als Arbeitnehmer erhalten Sie bei Krankheit eine Lohnfortzahlung durch Ihren Arbeitgeber für einen Dauer von bis zu 6 Wochen. Anschließend zahlt Ihnen die gesetzliche Krankenversicherung ein Krankengeld in Höhe von ca. 70% Ihres Bruttolohns über einen Zeitraum von maximal 78 Wochen. Die auftretende Versorgungslücke können Sie als Arbeitnehmer durch ein entsprechendes Krankentagegeld schließen.

Vor allem auch für Freiberufler und Selbstständige kann die Krankentagegeldversicherung von enormer Bedeutung sein. Falls Sie als Freiberufler oder Selbständiger längere Zeit arbeitsunfähig sind, reichen oft entsprechende Rücklagen nicht aus und das Geschäft geht pleite.


Auch für Geschäftsführer einer GmbH ist das Krankentagegeld interessant. Neben der Lohnfortzahlung, die Sie als Geschäftsführer erhalten, können Sie auch die Prämien für das Krankentagegeld als Betriebsausgabe absetzen.
Wichtig ist auch die Abgrenzung des Krankentagegeldes von der deutlich bekannteren Berufsunfähigkeitsversicherung: Während die Berufsunfähigkeitsversicherung eine dauerhafte Arbeitsunfähigkeit absichert, leistet eine Krankentagegeldversicherung bei vorübergehender Arbeitsunfähigkeit Hilfe und macht somit als ergänzende Zusatzversicherung Sinn.


Für diese Leistung gibt´s von uns:

0 votes, average: 0,00 out of 60 votes, average: 0,00 out of 60 votes, average: 0,00 out of 60 votes, average: 0,00 out of 60 votes, average: 0,00 out of 60 votes, average: 0,00 out of 6 (0 votes, average: 0,00 out of 6)
Loading ... Loading ...

Ähnliche Beiträge

 shirtin – design dich selbst oder lass dich am Telefon auslachen
 Weltmeister-Allianz: Netzathleten und Yasni bringen alle Infos und alle Personen zur WM 2010
 Rister Rente Voraussetzungen und Förderfähigkeit
 Private Krankenversicherung
 Spam und Viren als persönliche Reputations-Killer

Kommentieren