Richtig telefonieren im Auto


Nur wer mit abgeschaltetem Motor sein Mobiltelefon benutzt oder mittels Freisprechanlage Gespräche führt, ist auf der sicheren Seite. Wird das Handy während der Fahrt oder bei laufendem Motor z.B. vor einer geschlossen Schranke benutzt, ist der Bußgeldtatbestand erfüllt. Das Bußgeld beträgt immerhin 40,-EUR und einen Punkt in Flensburg. Dabei ist es unerheblich, wie das Handy genutzt wird.

Auch die Nutzung des Organizers, als Diktiergerät oder Notizbuch ist unzulässig. Die Nutzung des Handys ist immer vorsätzlich, sie kann nicht fahrlässig begangen werden. Das so genannte Augenblicksversagen gilt bei der verbotenen Handynutzung nie. Die gleichen Einschränkungen gelten auch für Radfahrer. Bei ihnen fällt das Bußgeld mit 25,- EUR jedoch geringer aus.


Für diese Leistung gibt´s von uns:

0 votes, average: 0,00 out of 60 votes, average: 0,00 out of 60 votes, average: 0,00 out of 60 votes, average: 0,00 out of 60 votes, average: 0,00 out of 60 votes, average: 0,00 out of 6 (0 votes, average: 0,00 out of 6)
Loading ... Loading ...

Ähnliche Beiträge

 Tagesgeld
 Handygespräche im EU Ausland werden zum 01. Juli 2009 billiger
 Telefonie und mobiles surfen – eine Tarifübersicht von T-Mobile für Smartphones
 Was sind Prepaid-Handys?
 Bis zu 30 Minuten kostenlos in die Türkei telefonieren

Kommentieren